App sorgt für mehr Datenschutz unter Windows 10

win10privacyfixSie verdienen auf irgendeine Weise Geld mit Ihrem PC oder Laptop, ganz egal ob Zuhause im Office oder unterwegs als Dienstreisender?! Sie sorgen sich um den Datenschutz unter Windows 10? Zu Recht. Wissen Sie, ob und was Ihr Mikrofon auffängt und an die Server von Microsoft weitergibt? Nein. Ich auch nicht. Also sollten Sie eine kleine App / Programm installieren, ein paar Häkchen setzen und dem Betriebssystem Windows 10 das Datensammeln abgewöhnen.

Heute sind die meisten Computer ständig online und permanent mit dem Internet verbunden.

Windows 10 tauscht im Hintergrund viele lokale Informationen mit den zentralen Microsoft-Servern aus. Viele Anwender wünschen dies nicht. Auch wenn die übertragenen Daten letztendlich dem Komfort des Anwenders dienen, so fürchten manche Nutzer um ihre Privatsphäre – und möchten selbst entscheiden, welche Informationen das System an die Microsoft-Server weitergibt und welche nicht.

Genau dabei hilft das Tool Win10PrivacyFix. Es ist kinderleicht zu bedienen und erlaubt es, per Mausklick verschiedene Einstellungen wahlweise ein- oder auszuschalten. Gerade wer mit dem Rechner sein Geld Online verdient, wird die Sicherheit zu schätzen wissen, dass nur “gewollte” Daten übertragen werden.

Dr. Sven Abels, Geschäftsführer Ascora und Abelssoft: „Unser Tool Win10PrivacyFix verhindert etwa die dauerhafte Aktivität des Mikrofons oder die ständige Übertragung der Tastatureingaben. Die Datensammelserver von Microsoft werden geblockt und kritische Dienste einfach deaktiviert.“

Gelingt der Balance zwischen Komfort und Privatsphäre nicht, so können einzelne Optionen wie die „BingSearch“ oder die „Seitenvorschläge“ einfach wieder aktiviert werden. Über die reinen Privatsphäre-Optionen hinaus bietet das Tool noch eine Handvoll weiterführende Tweaks an. So ist es möglich, etwa Updates hinauszuzögern oder den Neustart nach Updates zu verhindern.

Dr. Sven Abels: „Ein Kreisdiagramm zeigt jederzeit im Programmfenster an, wie viel Prozent Datenschutz der Anwender bereits durch die Aktivierung verschiedener Optionen erreicht hat. Wer nicht lange nach den passenden Funktionen suchen möchte, kann auch eine 1-Klick-Optimierung verwenden.“

Technikdino-Fazit: Ein kleines, einfach zu bedienendes Programm das einem ein gutes Gefühl von mehr Sicherheit in punkto Datensammeln gibt. Testen Sie die kostenlose Version von Win10PrivacyFix oder steigen Sie um auf die Plus-Version für 10 Euro. Das Programm empfiehlt sich übrigens nicht nur für besonders zu schützende Rechner, mit denen Geld (im Internet) verdient wird, sondern ist jedermann zu empfehlen. (Grafik: Abelssoft/typemania)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.