Geschäftsidee: Dronen fliegen

Hubsan Drohne mit KameraDronen haben hierzulande einen schlechten Ruf. Sie werden ausschließlich mit Armeen und Kriegsschauplätzen in Verbindung gebracht oder sind als Spionage „Werkzeuge“ verrufen. Dabei können Dronen weitaus mehr. Nämlich – in der richtigen Hand und mit den richtigen Ideen, durchaus Geld verdienen. Meine Hubsan Kamera-Drone* lade ich übrigens mit dem Allrounder EasyAcc auf. Einen Test zu dieser hervorragenden Powerbank Accu-Ladergerät finden Sie hier.

Falls Sie mit einem derartigen Fluggerät Geld verdienen möchten, sollten Sie Wert auf einen gute Kamera an Bord ebenso wie den richtigen Akku legen. Keine Angst. Moderne Dronen werden über Ihr Smartphone oder Tablet gesteuert, die Bedienung ist quasi ein Kinderspiel.

Bewegungssensoren, Gyroskope, Höhenmesser und diverse Prozessoren steuern eine Drone fast von alleine. Sie hebt ab, wenn alle Rotoren gleich schnell laufen und liegt dann waagrecht in der Luft. Kippen Sie Ihr Smartphone oder Tablet nach vorne, fliegt auch die Drone in diese Richtung. Es werden dann einfach zwei Roren wenige stark als ihre gegenüberliegenden Rotoren angetrieben, was für Vorwärtsflug sorgt. Aber die Steuerung ist hier nicht unser Thema. Hier geht es um das Geld verdienen mit diesen Fluggeräten.

Trotzdem möchte ich Ihnen an Herz legen, sich den Spaß mit einer ferngesteuerten Drone* einmal zu machen. Vorsicht, das kann zur Sucht werden. Denn mit dem richtigen Fluggerät sammeln Sie nicht nur ungefährdet erste Flugerfahrungen, sondern auch hochwertige Videos und Bilder in HD Qualität.

parrot droneUnd hier sind wir dann beim Thema Geld verdienen mit einer Drone angelangt. Die Videos und Fotos, die die Drone schießt, sind der Schlüssel dazu. Hier gleich der Hinweis, dass Sie nur nach Erlaubnis über fremden Grundstücken starten und Bilder schießen dürfen. Auch wenn es noch so sehr reizt, FKK Fotos vom Nackt Badestrand sind tabu!!

Aber es gibt andere Möglichkeiten. Der Nachbar möchte Fotos von seinem Haus oder Grundstück. Von allen Seiten und aus der Luft.

Landwirte – und davon gibt es viele – sind dankbar, wenn sie ihre Felder einmal von oben sehen. Da sieht man gleich, wo mehr gedüngt werden muss, oder an welcher Stelle im Feld Pflanzen vertrocknet oder geschädigt sind.

Beschädigungen am Dach des Hauses können erkannt werden, ohne lebensgefährliche Akrobatikaktionen in Schwindel erregender Höhe. Die Drone steigt auf, macht Fotos und Sie / der Inhaber begutachtet diese im Großformat am PC.

Bevor Sie aber nun an die „professionelle“ Fliegerei denken, sammeln Sie bitte erste Erfahrungen auf/über Ihrem eigenen Grundstück mit einer Drone, die quasi den Alleinflug beherrscht. Dies spart viel Geld bei fehlerhaften Flugmanövern, denn eine gute Drone, wie z.B. die Parrot Air Drone2.0* korrigiert Ihre Fehler und bleibt gerade in der Luft stehen. Denken Sie evtl. daran, eine spezielle Versicherung für das Dronenfliegen abzuschließen.

Sie sind ein sicherer Flieger? Nun dann können Sie auch Geld mit Ihrer Drone verdienen. Bauen Sie sich doch Ihre eigene Homepage dazu auf und bieten Ihre Dienste im Dronenflug an! Mehr über die Parrot Air Drone2.0 und alle möglichen App Steuerungs Anwendungen erfahren Sie auf unserer neuen Seite App-Steuerungen

(Foto: Parrot)

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2014

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.