Im Urlaub Geld verdienen – vergessen Sie nie Ihre Stammleser!

Bitte den Titel nicht falsch zu verstehen. Ich möchte Ihnen hier keine Ratschläge geben, wie Sie sich als Verkäufer um einen Job auf einem orientalischen Basar bewerben. Ich möchte nur kurz darauf eingehen, was Sie als Blogger tun sollten, um nach der Rückkehr aus dem Urlaub keine böse Überraschung in punkto Besucherrückgang = Umsatzrückgang zu erleben. 

Sie haben viel Energie, Zeit und Wissen in Ihren Blog gesteckt und sich bereits eine Stammleserschaft erarbeitet? Glückwunsch! Alles richtig gemacht. Nur leider können Sie ab sofort nie mehr Urlaub machen. Es sei denn, Sie sind Reiseblogger und veröffentlichen Ihre Erlebnisse sowieso immer von unterwegs. Denn weniger Leser /User auf Ihren Seiten bedeutend meist leider auch, dass Sie weniger Geld verdienen.

Na ja, ganz so schlimm ist es nun auch wieder nicht. Aber Sie sollten – auch wenn Sie im Urlaub sind – die Erwartungshaltung Ihrer Stammleserschaft im Auge behalten. Das heißt, wenn Sie auf Ihrem Blog bislang täglich einen Post am Morgen veröffentlicht haben, sollten Sie dies unbedingt beibehalten. Denn Ihre treuen Leser – nicht die Google „Zufallsbekanntschaften“ – erwarten dies natürlich von Ihnen. Ob Sie im Urlaub sind oder nicht.

Was zunächst wie ein Nachteil klingt, ist einer der ganz großen Vorteile von Blogs. Bevor ich (wenn überhaupt) einmal in Urlaub fahre oder wenn ich berufs- oder krankheitsbedingt einmal pausieren muss und nicht bloggen kann, arbeite ich vor.

  • Vergraulen Sie Ihre Stammleser nicht. Sie sind Ihre wichtigsten User!
  • Teilen Sie Ihren Lesern mit, dass Sie krank sind oder in Urlaub fahren und es auf Ihren Seiten vorübergehend ein wenig „ruhiger“ wird
  • Behalten Sie den Rhythmus Ihrer Text-Veröffentlichung dringend bei. Auch im Urlaub!
  • Schreiben Sie mindestens einen Text/Post vor und setzen diesen „auf Termin“!
  • Schauen Sie mindestens einmal wöchentlich nach Kommentaren, beantworten diese und schalten sie frei!
  • Rollt da evtl. ein neues Thema auf die Internetgemeinde zu, gerade während Sie im Urlaub sind? Bereiten Sie Ihre User darauf vor und schreiben Sie nach dem Urlaub umfassend darüber!
  • Zurück aus dem Urlaub? Warten Sie einen Tag, dann informieren Sie Ihre Leser kurz darüber. Evtl. haben Sie ja auch Themen relevante Neuigkeiten mitgebracht

postsIch recherchiere Themen und schreibe täglich einen Post vor. Dies können natürlich keine tagesaktuellen Themen sein, da auch ich nicht in die Zukunft blicken kann. Diese Post – sagen wir für jeden Urlaubstag einen – terminieren Sie und speichern ihn zur Veröffentlichung an einem bestimmten Tag ab. Das geht ganz einfach unter WordPress©. Unter „Veröffentlichen“ und direkt neben dem Kalendersymbol stellen Sie den Tag für die Veröffentlichung ein. Dann auf „OK“ und Ihr Post erscheint wie gewünscht am eingestellten Tag.

Im Idealfall bemerken Ihre Leser gar nicht, dass Sie in Urlaub sind. Nach Möglichkeit sollten Sie es Ihnen aber sagen. Sie haben doch ein gutes Verhältnis zu Ihren Lesern, oder?!

Einen ganzen Urlaub ohne meine Blogs würde ich persönlich gar nicht durchhalten. Sehr zum Leidwesen meiner Frau. Mein Tipp: nutzen Sie den Urlaub wirklich zum Abschalten von der Arbeit. Lassen Sie das Thema „Geld“ einmal beiseite. Und wenn Sie während der Ferienzeit unterwegs sind, dann sind sicher viele Ihrer Leser auch weg. Aber einmal die Woche schauen Sie doch nach dem Rechten auf Ihren Internetseiten. Und wenn es nur zum Freischalten eines Kommentares ist.

Wenn Sie diese „Blogger-Urlaubstipps“ beherzigen, dann verlieren Sie keine Leser, Google ist nicht „sauer“, weil Sie nichts mehr schreiben und Ihr Umsatz leidet auch nicht sonderlich darunter. Außerdem – wer hier bei Technikdino mit liest weiß, dass man nur ganz selten und mit viel Glück reich im Internet werden* kann. Durchhaltevermögen und einer langer Atem sind angesagt. Und das haben Sie nur, wenn Sie ausgeruht und mit sich im Reinen sind!

Tipp: Wo wir schon beim Thema „Geld als Blogger verdienen – Texte schreiben“ sind. Haben Sie schon gewusst, wie Sie zusätzlich zu Ihren Werbeeinnahmen als Blogger mit Ihren eigenen Texten und der VG Wort Geld verdienen können? Lesen!

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2014

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.