Intelligentes WC erkennt die fruchtbaren Tage der Frau

Waagen messen den Body-Mass-Index, elektrische Zahnbürsten helfen mit digitalen Anzeigen beim richtigen Zähneputzen. Und laut der Trendstudie „Körperbewusstsein und Hygiene im Wandel“, die das Zukunftsinstitut im Auftrag von Geberit durchgeführt hat, könnten schon bald intelligente WCs ins Bad Einzug halten, die den Blutzucker oder die fruchtbaren Tage der Frau aus dem Urin lesen und an den PC übertragen. 

klospuelung

Berührungslose Lichtspiele: Ein Wink genügt, um die Spülung elektrisch auszulösen. Voraussetzung für den Einbau ist ein Stromanschluss beim Spülkasten fürs WC. Foto: djd/Geberit

Wow. Noch ist es nicht so weit. Aber Geruchsabsaugungen lassen sich schon jetzt ganz einfach hinter der Auslösetaste für die Spülung einbauen oder nachrüsten, wenn ein Elektroanschluss bereits vorhanden ist. Sie nehmen schlechte Gerüche direkt in der WC-Keramik auf, bevor sie sich im Badezimmer ausbreiten können, und halten sie in einem Aktivkohlefilter zurück.

Ebenfalls mit elektrischer Energie funktionieren berührungslose Betätigungsplatten. Und die finde ich besonders cool. Sehen nicht nur gut aus, sondern sind hygienisch sauber und mit attraktivem, farblich anpassbarem Lichtdesign machen sie die Spülauslösung besonders komfortabel.

Wer es noch nicht hat – der Stromanschluss am WC gehört ab sofort zur Grundausstattung. Wer weiß heute schon, was wir morgen mit einem Klo noch so alles anstellen können…

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.