iPhone-Fotosuite Empfehlung: ProCamera 7

Anzeige

Das iPhone hat ab der Version 5 eine Spitzen Kamera verbaut. Es gibt gar Fotografen, die nur mit dem iPhone ihre Umwelt ablichten und damit erstaunliche Kunstwerke kreieren. Und – die Version 5C oder 5S des iPhones haben bestimmt einige unserer Leser zu Weihnachten bekommen. Gut, dann kann der “alte” Foto ja verkauft werden. Ab sofort starten Sie Ihre Foto-Karriere mit dem iPhone!

camera2Aber so gut, wie die Kamera des iPhone auch ist, es fehlt an der passenden App. Ohne Software geht nicht viel.

ProCamera ist nicht einfach nur eine Kamera-App. Es ist ein mobiles Fotolabor, eine All-In-One-Suite, ein digitaler Wunderkasten der Möglichkeiten. Seit fünf Jahren sammeln die Entwickler der mehrfach ausgezeichneten App Erfahrungen mit der digitalen Fotografie. Über eine Million Anwender haben mit ihrem Feedback zur ständigen Verbesserung beigetragen.

ProCamera stellt sicher, dass das mobile Fotografieren zum Kinderspiel wird. Der Fullscreen Trigger blendet etwa alle Bedienelemente der App aus, sodass nur noch die Live-Vorschau auf das Foto zu sehen ist. Der ganze Bildschirm fungiert nun als Auslöser: Per Fingerzeig wird ein neues Foto aufgenommen.

Der Rapid Fire Modus hingegen nimmt bis zu zehn Bilder in der Sekunde auf. Ein verbesserter Zoom mit Antishake-Funktion, eine Option auf Zeitlupen-Videos mit bis zu 120 Aufnahmen in der Sekunde und ein Teilen der Bilder in den sozialen Netzwerken aus der App heraus sind weitere beliebte Funktionen von ProCamera 7.

Funktionen wie die Night Camera für perfekte Bilder im Dunkeln oder die über 50 Filter zum Verfremden und Optimieren der Fotos kommen bei den Anwendern ebenfalls bestens an. Hinzu kommen viele ungewöhnliche Bildformate, die sich verwenden lassen – wie das Instagram-Quadrat, der 16:9 Widescreen, das Format 3:1 oder der Goldene Schnitt.

Sehr beliebt bei den Nutzern sind auch die drei Fotobereiche ProFX, ProLab und ProCut. Die bearbeiten die Fotos umfassend nach – und legen die Bilder in einer internen Lightbox ab.

ProCamera 7 5.2: neuer Code-Scanner, manuelles Speichern, bessere EXIF-Anzeige
Die neue Version bringt einige wichtige Änderungen mit sich:

1. Code-Scanner: Der neue Code-Scanner ist dazu in der Lage, QR-Codes (und andere Codes) abzufotografieren, um sie gleich zu interpretieren. Die in den QR-Codes hinterlegten Informationen werden direkt in der App angezeigt. Die Anschaffung eines separaten Code-Scanners wird somit überflüssig.

2. Verbesserte EXIF-Datenansicht: Passend zu jedem digitalen Foto werden so genannte EXIF-Metadaten gespeichert. Sie hinterlegen etwa, wann und wo ein Foto aufgenommen wurde – und mit welcher Kamera und mit welchen Einstellungen. ProCamera 7 optimiert die Anzeige dieser Informationen und bringt nun auch eine Kartenansicht mit. Die Nutzer können sich auf der Karte zeigen lassen, wo ein Foto angelegt wurde.

3. Manuelles Speichern: Die Anwender können in ProCamera 7 ein manuelles Speichern aktivieren. In diesem Fall kann der Fotograf die neu aufgenommenen Bilder vor dem Speichern prüfen – und sichert nur die Aufnahmen, die auch wirklich gelungen sind.

ProCamera 7  steht als iPhone-App in der Rubrik “Foto und Video” des iTunes App Store zum Download bereit und ist wirklich ein anschaffenswertes Programm nicht nur für angehende Fotoprofis!

(Fotos: Cocologics GmbH/Typemania)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.