Technik: Kochendes Wasser direkt aus dem Hahn

Mal eben schnell Pasta kochen: Ein Kochend-Wasserhahn spart Zeit und Energie. Foto: djd/Quooker

Mal eben schnell Pasta kochen: Ein Kochend-Wasserhahn spart Zeit und Energie. Foto: djd/Quooker

Eine interessante Möglichkeit gleichzeitig Zeit und Energie (und somit Geld zu sparen) habe ich mit dem „Kochend-Wasserhahn“ entdeckt.

Kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn!

Den Frühstückskaffee zubereiten, die Pasta zum Mittagessen kochen, das Fläschchen für das Baby sterilisieren: Kochendes Wasser wird in der Küche viel häufiger benötigt, als die meisten denken. Lästig ist es, jedes Mal einige Minuten zu warten, bis der Wasserkocher den Inhalt auf Kochtemperatur gebracht hat.

Praktischer, energie-  und zeitsparender sind Wasserhähne, die je nach Bedarf kochendes, warmes oder kaltes Wasser spenden – ganz ohne Wartezeit und rund um die Uhr.

Kochend-Wasserhähne lassen sich in fast jeder Küche auch nachträglich installieren und erweisen sich schnell als unverzichtbares Komfort-Extra. So steht direkt nach dem Wachwerden mit nur einem Dreh an der Armatur Kochwasser für Kaffee, Tee oder den Kakao für die Kinder zu Verfügung.

Und auch das Mittagessen ist buchstäblich im Handumdrehen zubereitet, denn die Nudeln landen direkt im kochenden Wasser aus dem Hahn. Die Garzeit von Pasta, Kartoffeln und Gemüse sinkt deutlich, und die Tütensuppe für die schnelle Zwischenmahlzeit ist sofort servierfertig. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Energie. Der Energiebedarf des Kochend-Wasserhahns liegt mit rund zehn Watt nicht höher als etwa für einen üblichen WLAN-Router.

Viele alltägliche Handgriffe werden mit dem Kochend-Wasserhahn deutlich vereinfacht und beschleunigt: Das Baby braucht zügig sein Fläschchen, bevor die Augenlider schwer werden. Kein Grund zur Hektik, mit dem Kochend-Wasserhahn ist die Flasche sofort steril und keimfrei einsatzbereit.

Auch der Entspannungstee zum wohlverdienten Feierabend ist schnell zubereitet, da das Kochendwasser aus Knopfdruck bereitsteht – umso schneller lässt es sich mit einem frisch gebrühten Tee im Lieblingssessel relaxen. Damit erweist sich der Küchenhelfer rund um die Uhr als pfiffige und zeitsparende Idee.

Gut und sicher: Der Fusion-Wasserhahn von Quooker für kochendes, warmes oder kaltes Wasser beispielsweise ist mit einem Druck-Dreh-Mechanismus ausgestattet, der vor Fehlbedienungen und Verbrennungen bewahrt. Ein Leuchtsignal zeigt zudem an, wenn der Hahn auf „Kochbetrieb“ steht.

Wer sich für kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn näher interessiert (und sich mal eben schnell sein eigenes Süppchen aus dem „Kochendwasserhahn“ kochen will: unter http://www.quooker.de gibt es mehr Informationen und Bezugsquellen.

Oder sehen Sie sich (einen von vielen) Kochendwasser Armaturen von Grohe* an. Hier kann durch das „CoolTouch“ genannte Gehäuse die Armatur sogar auch bei fließend kochendem Wasser angefasst werden!!

 

 

(Amazon Partner Link)

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.