LG macht krumme Sachen

Kommentar – Manchmal fragt man sich, für was technische Neuheiten denn eigentlich gut sein sollen?! Von LG kommt jetzt beispielsweise das gekrümmte Smartphone Flex G. Sicher, es passt sich schön der Gesässform an, in die entsprechende Tasche gesteckt, aber sonst?

LG sagt, das Flex G Smartphone solle ein um 3db besseres “Klangvolumen” erreichen, weil der Mund durch die Krümmung des Handy nun näher am Mikrofon sei. Oh welch ein Erfolg. Meine Meinung dazu: ich würde mein Handy nie in die Gesäßtasche stecken, weil ich auf Splitter im Allerwertesten nicht stehe (beim unbedachten Hinsetzen etwa).

Und neu ist die Form so ein Banana Phone auch nicht. Das gab es schon 1996 von Nokia (8110).

Wie gesagt – ich kann darauf verzichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.