Mehr Kunde – weniger Kosten. Eprimo (sponsored post)

Anzeige

eprimoGeld sparen kommt auf das Gleiche raus, wie Geld verdienen. In beiden Fällen hat man am Ende mehr im Portemonnaie. Und da das „Thema Geld“ bei Technikdino eine zentrale Rolle spielt, stellen wir an dieser Stelle gerne den neuen Spot von Eprimo, dem Energiediscounter vor.

Der Protagonist im neuen Eprimo Clip ist Maestro Rolando Villazón – weltberühmter Tenor, Regisseur, Fernsehmoderator und Cartoonist. Er verbreitet gute Laune, nicht nur wenn er auf der Bühne steht und singt. Seine positive Lebenseinstellung ist echt und wirkt niemals gekünstelt. Vermutlich reißt Villazón daher seine Zuschauer bei jedem Auftritt – gleich was er tut – mit. Humor und gute Laune stecken eben an.

Womit wir auch schon beim Thema wären. Gute Laune. Die habe ich auch meist, wenn ich Geld sparen kann. Jeder kennt das. Egal, ob Handy, Smartphone, Auto oder Versicherung. Meist werden nur die Neukunden bevorzugt und als alter, treuer Kunde schaut man bei beispielsweise bei neueren, günstigeren Tarifen in die Röhre. Man wird nicht darüber informiert, man erhält als Bestandskunde nicht den günstigeren Neutarif. Ungerecht und unfair.

Der Energiediscounter eprimo will Schluss damit machen. So bietet er beispielsweise seinen Kunden einen Umzugsservice an (dazu gehören auch gratis Umzugskartons). Dank des eprimo Kostenmanagers muss nun auch niemand mehr Angst vor der Stromrechnung haben. Und die „eprimo Probezeit“ bietet jedem, der noch zögert, die nötige Sicherheit.

Das alles wurde in dem Clip mit Maestro Rolando Villazón und natürlich den „eprimos“ – kleine, energiegeladene Wesen, die nichts im Sinn haben, außer eprimo-Kunden mit besonders günstigem Strom und höchster Kundenorientierung zufrieden zu stellen – anschaulich, vergnüglich umgesetzt. So schafft es Rolando Villazón, auch mit nur einer kleinen Kostprobe seiner Stimme, den Zuschauer in Bann zu ziehen.

(sponsored post)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.