aktivlautsprecher

Mein Nubert nuPro A-20 Aktivlautsprecher Test

aktivlautsprecher
In der zweiten Generation ist die Aktivlautsprecherserie „nuPro“ noch leistungsstärker geworden. Foto: djd/Nubert electronic

Es gibt heute gute Gründe, sich für Aktivlautsprecher zu entscheiden. Ich habe die Nubert nuPro A-20 Aktivlautsprecher im Test bzw. im Einsatz, weil ich oft nächtelang am Laptop oder PC sitze und gerne klassische Musik höre. Was das damit zu tun hat? Eine ganze Menge! Denn digitale Musik am Computer zu hören, ist längst alltäglich geworden. Nicht nur für mich. Und wer wie ich klassische Musik mag, weiß, wie grausam diese Musik aus quäkenden Mini Plastikdosen Lautsprechern klingt. Da ist von „beruhigender Wirkung“ nichts mehr zu spüren, im Gegenteil. Ich werde bei dem Geschepper regelrecht aggressiv.  Und genau dies war der Grund für die Anschaffung der Aktivlautsprecher.

Denn diese lassen sich direkt an das Notebook oder den PC anschließen und holen aus der Musikdatei deutlich mehr heraus.

Der entscheidende Vorteil der Aktivboxen: Da sie über einen eingebauten Verstärker verfügen, lassen sie sich über die Digital- oder Analogausgänge direkt an verschiedene Ausgabegeräte anschließen, vom Notebook über den Fernseher bis hin zum CD-Player.

So wird es dem Musikfan einfach gemacht, die Lieblingssongs in beeindruckender HiFi-Qualität zu hören, und das bei kompakten Lautsprechermaßen. Der deutsche Hersteller Nubert beispielsweise hat seine Serie „nuPro“ nochmals optimiert. Die Signalverarbeitung erfolgt nun voll digital.

Damit eignen sich die Boxen sowohl für das Wohnzimmer oder Büro als auch für die professionelle Umgebung eines Tonstudios. Drei Modelle mit unterschiedlichen Leistungsstärken stehen zur Wahl, ein spezialisierter Tieftöner rundet die neue Generation ab.

Typisch für Nubert ist die neutrale akustische Abstimmung, die Aufnahmen originalgetreu und in vollwertiger HiFi-Qualität wiedergibt. Auch aus einiger Entfernung auf der Couch in meinem Büro. Die Fachpresse hat die neue Serie bereits getestet. Das Magazin „audio“ beispielsweise gibt in Ausgabe 11/2013 eine Kaufempfehlung und schreibt: „Die neue nuPro A300 bietet für ihr Geld einen gigantischen Gegenwert.“

Bei mir stehen nun also die Nubert nuPro A-20 Aktivlautsprecher im Büro. Nebenbei – ich höre natürlich nicht nur Klassik, sondern auch Pop, Rock etc. Aber ich finde bei klassischer Musik hört man am besten, ob Lautsprecher etwas taugen oder nicht. Vor allen Dingen höre ich nun Instrumente im Orchester von denen ich vorher gar nicht wusste das sie mitspielten!

Auch Film/TV Titel klingen vom Feinsten. Die Höhen klar, die Bässe satt. Sehr gut die automatische Abschaltung, falls über einen gewissen Zeitraum kein Signal an die Boxen geht.

Für manch einen mag der reine Betrieb des Lautsprechers / der Lautsprecher als PC/Mac Lautsprecher übertrieben erscheinen, wer aber auf Klangvielfalt und vor allen Dingen Klangreinheit besteht, macht mit diesen Boxen garantiert nichts verkehrt!

Einen Soundraum oder Studio habe ich nicht. Brauche ich auch nicht, denn der Klang aus diesen Boxen erfüllt meine Ansprüche mehr als genug. Die Boxen sind übrigens auch über Amazon zu beziehen. Es gibt User die von einem leisen Rauschen der Boxen sprechen. Ich habe dies nicht. Aber lest einfach die Kritiken und bildet Euch eine eigene Meinung. Ich kann sie empfehlen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.