Messenger-App Line besser als WhatsApp im CB Test

Anzeige

Ständig erreichbar sein müssen nicht nur Geschäftleute, sondern immer mehr Menschen, die ihr Geld Online verdienen. Für Selbständige ein Drama, sollte die Internetseite, die das Geld verdient, unbemerkt zusammenbrechen. Zur schnellen und unkomplizierten Absprache mit Webdesigner und Programmierer, was in solchen Fällen zu tun ist, eignen sich Messenger Apps. Denn sie übertragen mehr als nur kurze Texte. Auch Fotos, Videos und Sprachdateien lassen sich übermitteln. Welches Programm dabei überzeugt und die besten Funktionen bietet, hat die Fachzeitschrift COMPUTER BILD bei den fünf beliebtesten Apps, darunter WhatsApp getestet (Heft 5/2014, ab Samstag am Kiosk). 

Überraschendes Ergebnis: Die in Deutschland noch recht unbekannte App Line konnte sich klar vor WhatsApp den COMPUTER BILD-Testsieg (Testergebnis iPhone: 1,96; Android: 2,02) sichern. Die kostenlose App aus Asien hat zwar eine etwas altbackene Optik und teils versteckte Funktionen, leistet sich aber sonst kaum Schwächen und bietet sogar Videotelefonie an.

Bei Extras wie Gratis-Telefonieren und Videochats musste dagegen WhatsApp passen (Testergebnis: iPhone: 2,19; Android: 2,40). Bedenklich ist: Der in Deutschland verbreiteteste Messenger versendet als Android-App
die Telefonnummer des Nutzers im Klartext.

Bei der Übertragung legten fast alle Apps ein ordentliches Tempo vor. Weniger als zwei Sekunden waren die Inhalte in WLAN- und Handynetz im Schnitt unterwegs. Langsamer war nur der Facebook Messenger. Dieser ist zwar bequem für Facebook-Fans, die mit Freunden chatten wollen, doch er schnitt insgesamt deutlich schlechter ab als die Konkurrenz und belegte den letzten Platz (Testergebnis iPhone: 3,64; Android: 3,99.

Die App des Sozialen Netzwerks benötigte bei der Übertragung oft doppelt so lange wie alle anderen Messenger und verschlüsselt zudem Inhalte für den Transfer nicht ausreichend sicher. Neugierige Dritte können so mit Spezialprogrammen mitlesen, was Sie chatten. Außerdem ist der Schutz von Nutzer- und Gerätedaten bei der Facebook-Messenger-App unbefriedigend.

COMPUTER BILD rät: Wer Line als echte Alternative nutzen möchte, muss seine Freunde zum Wechseln überreden. WhatsApp punktet dagegen mit einfacher Bedienung und großer Verbreitung. 

(Computer Bild)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.