Geld verdienen mit Google Contributor

In Kürze führt Google neben „Adsense“,  „Contributor“ ein. Wir erläutern bei Technikdino, was es damit auf sich hat. Die wohl beliebteste Möglichkeit im Internet mit einer eigenen Homepage Geld zu verdienen, ist der Einsatz von Google Adsense. Partnerlinks und Banner sind in Minuten auf der eigenen Homepage eingebaut, ein Adsense Konto auch ganz schnell eingerichtet und schon kanns losgehen, mit den ersten selbst verdienten Cents auf der eigenen Internetseite. mehr…

Lies mehr

Geschäftssoftware: Windows Zeiterfassung für Selbständige und Unternehmen

bericht

Ständig die Zeit im Auge haben. Wer übernimmt die Urlaubsplanung? Wer hat wann wie lange Pause? Fragen, auf die nicht nur Unternehmen Antworten haben müssen, sondern auch jeder, der selbständig sein Geld verdient. Freiberufler, die Tätigkeitsnachweise ihrer Projekte und darauf … Lies mehr

Lies mehr

Seriös Geld verdienen mit Autowerbung?

Zur Zeit hört man immer wieder von diversen Anbietern, wie leicht es doch sei, mit Autowerbung seriös Geld zu verdienen. Aus aktuellem Anlass – einer meiner Bekannten ist vor kurzer Zeit darauf herein gefallen, kann ich persönlich davor jedoch nur warnen. Zumindest sollte man gut hinschauen, bei welchem Dienstleister für Autowerbung man was unterschreibt. mehr…

Lies mehr

Schnell viel Geld verdienen im Internet. Möglich. Aber wie?

pl500Gerade jetzt „vor Weihnachten“ bekomme ich vermehrt Anfragen, wie man möglichst schnell, möglichst viel Geld im Internet verdienen kann. Nun gibt es – auch heute noch – etliche Möglichkeiten Online Geld zu verdienen. Wie das realistisch geht, erfahren Sie in unserer Serie „Online Geld verdienen„. Mit den dort beschriebenen Methoden, können Sie tatsächlich nebenberuflich oder sogar hauptberuflich Ihr Geld online verdienen. mehr…

Lies mehr

Windows 10. Betriebssystem für alle Gelegenheiten (sponsored post)

win10Hand aufs Herz. Welches Betriebssystem läuft auf Ihrem PC? Bis vor einigen Wochen lief auf meinem Büro- und Arbeitsrechner noch Windows 7. Windows 8 habe ich ausgelassen, da es auf dem Laptop meiner Tochter installiert war und mir nicht gefiel. Ich habe auch keine Gründe gesehen, die einen Umstieg rechtfertigten. Bis ich meinen neuen PC erhielt. Er wurde ohne Betriebssystem geliefert. Windows 7 hatte ich ja noch in der Schublade. Just zu diesem Zeitpunkt wurde Windows 10 veröffentlicht und zum kostenlosen Upgrade angeboten. mehr…

Lies mehr