Praxistest Berghoch Alarmanlagen Set, Teil 1

Berghoch AlarmanlageDie Zahl der Einbrüche steigt, während die Aufklärungsquote dieser Straftaten stagniert bzw. sinkt. Wer einmal Opfer eines Wohnungseinbruchs wurde, wird danach in seinen eigenen vier Wänden nur noch sehr schlecht schlafen können. Ich weiß, wovon ich spreche. Aus diesem Grunde habe ich mich nach Alarmanlagen in der unteren Preisklasse zur Selbstinstallation umgesehen, mich für den Berghoch Alarmanlagen-Set entschieden, diesen gekauft und seit einigen Tagen im Praxis-Test im eigenen Haus in Anwendung.

Ich hatte zuvor von Berghoch-Alarmanlagen noch nie etwas gehört, mich jedoch aufgrund des geringen Preises, des versprochenen leichten Aufbaus, des Umfanges der und der Erweiterbarkeit der Alarmanlage für diese Marke entschieden. Die Berghoch Alarmanlage arbeitet auf der 868 MHz (Alarmanlagen-) Frequenz und kommt somit anderen Funkanlagen, wie z.B. Garagenöffner, Babyfon, Autotüröffner etc. auf 433MHz nicht in die Quere.

Berghoch AlarmanlageKonkret habe ich die Berghoch Alarmanlage Set 1 mit 1x GSM Funk-Alarmanlage, 1 x Bewegungsmelder, 1 x Fernbedienung, 2 x Tür-/ Fensterkontakt, 1 x Aufladegerät USB für Sensoren erworben.

Dem unscheinbaren Lieferpäckchen liegen die o.a. Sensoren eine leicht verständliche deutsche!!! Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie die Alarm-Zentrale selbst bei. Was mir sofort ins Auge fiel: die Berghoch Alarmanlage sind unglaublich wertig aus. Alles andere als billiger Chinaschrott. Das Design mit dem Touch-Glas-Bedienfeld könnte glatt von Apple stammen. Hut ab!

Berghoch Alarmanlage BewegungsmelderDie Zentrale der Alarmanlage meldet den Alarm akustisch, optisch und auch per SMS oder Sprachnachricht aufs Smartphone/Handy. Hierzu wird eine Mobilfunkkarte benötigt, die in die Alarmzentrale eingelegt werden muss. Ich habe mir dazu eine Prepaid Karte für 10.-€ besorgt und die Berghoch Alarmanlage so eingestellt, dass sie mir nur im Alarmfall eine SMS aufs Handy sendet und nicht jedes mal beim Ein- oder Ausschalten. Dies funktioniert natürlich nur, bei einem bestehenden Mobilfunknetz am Aufstellort der Alarmanlage.

TIPP: sobald die Akkus der Kontakte/Sensoren leer werden, beginnen sie zu blinken, dann wird’s Zeit zum Laden

Die Sensoren der Anlage sind ebenso fix installiert, wie die Zentrale selbst. Sie melden einen Alarm über Funk und geben sogar eine Störungsmeldung an die Anlage, sobald die integrierten Akkus in den Sensoren schwach werden. Dann werden sie einfach per Ladekabel am Strom oder PC wieder aufgeladen. Perfekt!

Test-Teil 2: Installation, Aufbau, Erweiterbarkeit Testfazit der Berghoch Alarmanlage

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2015-2016

15 Antworten auf Praxistest Berghoch Alarmanlagen Set, Teil 1

  1. Kai meint:

    Und wie viele Fehlalarme hast du bislang mit der Berghoch Alarmanlage gehabt? Ich habe bereits mit verschiedenen Alarmanlagen experimentiert und bin unzählige Male von Fehlalarmen aus dem Bett gejagt worden 🙁

  2. Max meint:

    Hi, wie sieht es bei den Bewegungsmeldern mit der Erkennung aus?
    Lösen diese aus, wenn sie Richtung Fenster zeigen und sich z.B. Sonne und Wolken abwechseln?
    Lösen sie auch aus, wenn an der Scheibe (Fenster) außen jemand vorbei läuft oder zum Fester herein schaut?
    Denn dass sollte auf keinen Fall passieren…. 😉 VG

    • Dazu kann ich nichts sagen. Habe nur einen Bewegungsmelder getestet in Richtung Innenraum (so wie es sein sollte). Nach zwei nächtlichen Fehlalarmen entfernt und umgestiegen auf Kontaktmelder.

  3. Michael Kunerth meint:

    Hallo!
    Sie schreiben, dass Sie bisher keinen Fehlalarm hatten, mit Ausnahme von zwei aufgrund des Bewegungsmelders, den sie nur getestet haben. Aus welchem Grund wurde der Fehlalarm denn ausgelöst?
    Beim Praxistest Teil 2 schreiben Sie davon, dass Ihre Anlage mit zwei Bewegungsmeldern einwandfrei läuft. Ich hätte nämlich schon gerne zwei Bewegungsmelder installiert – ansonst brauche ich ja bei jedem Fenster einen Kontaktmelder – funtionieren die übrigens immer einwandfrei?

    • Hallo,

      ich hatte zu Anfang einen Bewegungsmelder. Dieser funktionierte zu Beginn fehlerfrei, löste nach etwa zwei Wochen jedoch 2 mal nachts einen Fehlalarm aus. Warum kann ich nicht sagen. Ich habe nun 13-15 Kontakte an Fenstern und Türen und den Bewegungsmelder entfernt. Dies Kontakte arbeiten seit knapp einem Jahr zu meiner vollsten Zufriedenheit ohne Fehlalarme. Sprechen Sie den Verkäufer ruhig nach einem evtl. Rabatt an, wenn Sie so vielen Kontakt erwerben möchten.

  4. runix meint:

    Hallo,
    waren die Batterien von den Fensterkontakten schon mal leer?
    Sind Ihnen in dem ersten Betriebsjahr jetzt doch noch fehlende Funktionen oder mögliche Verbesserungen eingefallen, welche fehlen oder nicht optimal gelöst wurden?
    Leider sind keinerlei weitere Anwenderkommentare im Netz zu finden.???
    Danke für die Antworten.

    • Hallo,

      bislang waren die Akku von 2 der 15 Fensterkontakte nach 1 Jahr leer. Sie blinken zuvor. Für mich ist die Anlage hinsichtlich des Preises und der Funktionen mehr als okay!

  5. Stefan Stricker meint:

    Hallo,
    ich habe gelesen, an die Berghoch-Anlage können auch drahtgebundene Fensterkontakte angeschlossen werden. Ich habe in der Anleitung folgendes dazu gelesen:
    Rot + + 12 V DC Ausgang
    Schw. – GND
    Weiss Zone 31 Türsensor
    Gelb Zone 32 Vorhang PIR Sensor
    Blau Zone 33 Vorhang PIR Sensor
    Grün Zone 34 PIR Sensor
    Lila Zone 35 PIR Sensor
    Braun Zone 36 Notfall Taste
    Grau Zone 37 Gassensor
    Orange Zone 38 Rauchdetektor

    Aber kann ich auch z.B. auf Zone 32 anstatt Vorhang PIR Sensor einen drahtgebundenen Fensterkontakt anklemmen? Ich würde nämlich gern alle Fensterkontakte im Keller drahtgebunden ausführen. Bräuchte dafür 5 Kontakte! Oder kann ich mehrere drahtgebunfene Kontakte auf Zone 31 klemmen?
    Gruß Stefan

  6. Manfred meint:

    Hallo, nach Monaten der Kommentarpause folgende Fragen:
    – Der Akku in der Zentrale überbrückt wie lange einen Stromausfall? Wie ist deren Kapazität?
    – Wird die Aussensirene per Funk ausgelöst
    – Was beinhaltet der „ASK-Verschlüsselungs-Standard“ Kann jemand etwas dazu sagen?
    – An der Handfernbedienung sieht mein keine Tastenabdeckung. Wie verhindert man versehentiches Bedienen?
    – Gibt es keine anderen Anlagennutzer ausser „Technik-Techi“?
    MfG

  7. Steinbrecher meint:

    Rene
    Sirene wird über Funk ausgelöst.
    Fernbedienung ist komplett abgedeckt und die Abdeckung wird mit leichtem Daumendruck aufgeschoben.Kein versehentliches bedienen möglich.
    Habe die Anlage mit zwei Tierimunen und einem Deckenbewegungsmelder sowie
    4 Fensterkontakten seit zwei Monaten in Betrieb und hatte noch keinen Fehlalarm.
    Bin bis jetzt sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.