onlineshop

So verdienen auch Sie mit dem eigenen Online Shop Geld im Internet

geld verdienenBestimmt haben auch Sie schon mehrfach über den einen oder anderen Online Shop Waren bestellt und sich dabei gefragt, ob auch Sie nicht irgendwie im Internet Geld mit der richtigen Idee und einem Online Shop verdienen können?!

Die Antwort vorab: ja, auch Sie können sofort starten und sich im E-Commerce mit einem Online Shop selbständig machen!

Wie auch Sie mit einem Online Shop viel Geld verdienen können

Im nachfolgenden Beitrag gebe ich Ihnen ein paar Ideen und Informationen an die Hand, wie Sie sich mit dem eigenen Onlineshop selbständig machen und wenn zu Beginn auch nicht gleich davon leben können, so zumindest jedoch einen netten Nebenverdienst mit Ihrem Onlineshop einfahren.

Da ich aus eigener Erfahrung als ehemaliger Online Shop Betreiber und Online Händler sprechen kann denke ich, dass ich Ihnen an dieser Stelle einige gute Tipps geben kann, was Sie bei der Planung und Eröffnung eines eigenen Online Shops beachten sollten. Das fängt mit der Idee zum Warenbestand Ihres Shops an und hört mit den „leidigen“ gesetzlichen Vorschriften und Kosten zum Betrieb noch lange nicht auf.

Welche Artikel kann ich mit einem Onlineshop verkaufen?

Das Schöne im E-Commerce ist, dass Sie nicht nur reale Artikel, die Sie anfassen können über Ihren Shop verkaufen können (Tisch, Pflanzen, Lampen etc.), sondern auch digitale Artikel in Form von Downloads anbieten können (eigene Musik, ebooks etc.).

In den oben genannten Fällen sprechen wir von Ihrer eigenen Ware für Ihren Shop. Damit meine ich, dass Sie die Waren (Lampen etc.) entweder als Händler eingekauft haben und (im Keller) lagern oder geistig produziert haben (ebook etc.) und auf der Festplatte gespeichert haben. Es sind also IHRE EIGENEN Artikel, die Sie Online über ein Shopsystem verkaufen möchten.

Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Online Shop in Form des „Dropshipping“ anzubieten. Hier erstellen Sie nur ein Shopsystem und die zu verkaufenden Artikel lagern bei und liefert der Großhändler/Hersteller selbst als Ihr Partner. So einfach und verlockend diese Idee auch klingt, Sie machen sich in vielerlei Hinsicht abhängig von Ihrem Großhändler. Sie können weder den Preis und die Mengen bestimmen, noch Veränderungen an den Artikeln vornehmen. Ihr Dropshipping-Partner kann die Geschäftsbeziehung jederzeit beenden und Sie stehen mit einem Onlineshop ohne Ware da, haben aber evtl. die Gebühren weiter dafür zu zahlen. Für mich hat das so etwas von „Schein-Selbständigkeit“.

In meinen Augen sollte das Dropshipping Geschäft für Sie maximal ein Einstieg in die Welt der Online Selbständigkeit sein, zum Sammeln erster Erfahrungen etwa und niemals Ihr Ziel im Online Geschäft. Das große Geld verdient dabei nämlich nur der Händler und nicht Sie.

Welche Artikel soll ich also in meinem Onlineshop anbieten?

Diese Frage stellt sich zwangsläufig, wenn Sie Ihr eigener Herr sein möchten und sich im E-Commerce selbständig machen möchten. „Finden Sie eine Nische“, hört man immer wieder. „Bieten Sie Artikel in Ihrem Shop an, die so noch keiner hat!“

„Leicht gesagt, es gibt doch schon alles“, sagen Sie nicht ganz zu Unrecht. Sicher, es gibt immer wieder einmal jemand, der auf eine verrückte Idee kommt und beispielsweise den „elektrischen Spaghetti-Aufroller-Aufsatz“ für eine Gabel in seinem Online Shop anbietet und damit womöglich sehr viel Geld verdient. So etwas dürfte jedoch eher selten sein.

onlineshopIn meinem Fall kam mir die zündende Idee auf der Hochzeitsreise auf Hawaii (ja genau das Paradies auf Erden). Schon bei der Ankunft am Flughafen bemerkte ich, dass dort beinahe jede(r) tätowiert war. Als ich nach der Passkontrolle einen Shop am Flughafen betrat, wusste ich auch warum. In Massen gab es dort diese aufklebbaren, aber täuschend echt aussehenden Tattoos zu kaufen. In allen Größen, Arten und Farben. Natürlich griff meine Frau gleich zu, beklebte ihre Schulter damit und schockte mit einem Foto ihres Tattoo die gesamte Verwandtschaft.

Zuhause angekommen suchte ich nach solchen entfernbaren Tattoos, die es hier aber nicht gab. Das war mein Einstieg in den E-Commerce und die Zeit der Eröffnung meines ersten Onlineshops. Das Beispiel soll Ihnen jetzt nicht eine Heirat auf Hawaii nahelegen (obwohl das nicht das Schlechteste ist), sondern zeigen, dass Sie mit offenen Augen durchs Internet „spazieren“ sollen. Rufen Sie ruhig einmal amerikanische Seiten auf und lassen sich inspirieren, was in USA derzeit angesagt ist. Schließlich schwappt (fast) alles früher oder später über den großen Teich zu uns!

Sie sind Hobby-Ameisenfarmer und haben darin reichlich Erfahrung? Prima, bieten Sie „Ameisen-Käfige“ in allen Größen und Variationen an. Sicher können Sie Ihre Kunden umfassend beraten und bei Problemen hilfreich zur Seite stehen! Binden Sie an Ihren eigenen Online Shop einen Blog an und informieren Sie Kunden und potentielle Kunden über die Neuheiten Ihres Hobbies und in Ihrem Shop. Auch in SEO-Hinsicht wird Ihnen ein Blog mit guten Inhalten mehr Erfolg und damit mehr Geld einbringen.

Sie sehen, die Idee für die richtigen Artikel für Ihren Shop kommt per Zufall (wie bei mir) oder über eine gezielte Suche danach. Online oder im realen Geschäft.

Welches Online Shopsystem soll ich benutzen?

Ich habe beste Erfahrungen mit einem günstigen und regelmäßig gewarteten Shopsystem bei dem Spezialisten für Onlineshopping 1und1 gemacht. Die Online Shops von 1und1* werden regelmäßig gewartet, gesichert und auf den neuesten Stand gebracht. Die betrifft vor allem auch die rechtlichen Aspekte, was AGB, Sicherheit etc. betrifft.
Natürlich können Sie auch auf freie, teilweise sogar kostenlose Systeme zurückgreifen, dort finden Sie aber kaum Unterstützung, wenn es einmal „brennt“. Und wer einmal nach einem Hackerangriff oder auch eigenem Fehler seinen Onlineshop verloren hat weil ein Backup nicht vorhanden war oder aus technischen Gründen nicht eingespielt werden konnte, wird professionelle Hilfe sehr zu schätzen wissen!

Da ich persönlich kein Programmierer bin und auch schon mal das tägliche Backup vergessen habe, verlasse ich mich eher auf die Profis für Shopsysteme bei 1und1*. Auch wenn es ein paar Euro kostet, aber das sollte Ihnen der Start in die Selbständigkeit schon wert sein. Es ist schließlich ein gutes Gefühl zu wissen, dass Ihr Online Shop Tag und Nacht für Sie Geld verdient und Sie sich nicht mit technischen Dingen herumschlagen müssen, sondern sich voll und ganz auf das Verkaufen und die Ware kümmern können.

Denn wenn Sie erst einmal viel Geld mit Ihrem Online Shop verdienen, wird Ihnen jeder Tag des Ausfalls oder gar ein Komplettverlust des Shopsystems nach einem Hackerangriff sehr wehtun. Das dürfen Sie mir glauben!
Weiterer Vorteil bei einem 1und1 Shop*: mit Hilfe eines Assistenten richten Sie in nur sechs Schritten Ihren Online Shop ein. Das Anbieten verschiedene Zahlungsmethoden für Ihre Kunden ist dabei ein Kinderspiel. Und was ich sehr wichtig finde: Ihr Onlineshop wird auch auf mobilen Geräten (Tablet/Smartphone) perfekt dargestellt. Schließlich kaufen immer mehr Kunden über ihr Mobil Geräte in Onlineshops ein. Diese Kunden sollten Sie nicht verlieren!

Was es zu „meiner Zeit“ nicht gab, ist heute Ihr großer Vorteil und hilft Ihnen dabei, mehr Geld mit Ihrem Shop zu verdienen. Ein SEO-Assistent hilft Ihnen dabei, Ihren 1und1 Shop suchmaschinenfreundlicher zu gestalten. Bessere Position bei Suchmaschinen = mehr Geld!

Der 1und1 Shop bietet auch die Möglichkeit der Anbindung an Online Marktplätze wie Amazon und ebay. Ein nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn Ihre bis zu 1000 Artikel überall im Netz bekannt sind!

like

Sie suchen nach einer Möglichkeit Newsletter oder Gutscheine zur Kundenbindung zu verteilen? Auch das ist mit den Shops des Online Profis kein Problem. Und was ist mit Facebook? Richtig, binden Sie einen Facebook Shop ein.

Und was ist mit Kunden, die kein Deutsch sprechen? Was soll damit sein? Mit einem 1und1 Onlineshop* können Sie Ihren Shop in bis zu 15 Sprachen aufsetzen und Ihre Produkte mit internationalen Versand- und Bezahlsystemen verkaufen. Ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil Ihres 1und1-Shops: über das integrierte Statistik-Tool erhalten Einblicke in das Kundenverhalten und die tägliche Anzahl Ihrer Kunden.

Gesetzeskonforme Texte, AGB & Co. Für Ihren Onlineshop

Da ich kein Jurist bin, kann und darf ich Ihnen keine rechtlichen Ratschläge für einen gesetzeskonformen Shop geben. Für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sind Sie alleine verantwortlich. Wollen Sie es nicht auf Abmahnungen ankommen lassen, dann lassen Sie sich bezüglich Ihrer AGB beraten oder wählen Sie Shops die vorbereitete Texte mitbringen. Ich kann hier wieder nur 1und1 als Partner für Online Shopsysteme empfehlen*. Dort erhalten Sie auch die Möglichkeit Ihren Shop von „Trusted Shops“ überprüfen zu lassen.

„Trusted Shops“ bietet Ihnen als Shopbetreiber ein Gütesiegel für Ihren Shop, der für mehr Vertrauen beim Kunden und dadurch für mehr Umsatz bei Ihnen sorgt. Außerdem erhalten Sie im Falle des Falles (Ärger mit Kunden), einen Mediations-Dienst.

Aber zu einem „ordentlichen“ Online Shop gehören nicht nur rechtskonforme Texte, sondern auch die Kenntnis von Rechten und Pflichten beim Widerruf und der Rückgabe von Artikeln durch den Kunden.

Kosten eines Online Shops und wie Sie einen Kredit von Privat (ohne Bank) erhalten – falls benötigt

Natürlich ist ein Schritt in die Selbständigkeit mit Kosten verbunden. Aber heute ist das ein Klacks. 1998 kostete mich ein Shop umgerechnet ca. 80.-€ Euro. Heute erhalten Sie bei 1und1 den Starter-Shop* bereits ab 9,99.-€ im Monat. Dabei bereits eine mail-Adresse, Ihre Wunschdomain, anpassbare Designvorlagen, die Optimierung für mobile Endgeräte und vieles mehr.

Natürlich können bei einer Selbständigkeit in Form von Versicherungen, Steuern etc. weitere Kosten auf Sie zukommen. Darüber sollten Sie sich dann bei einem Steuerberater informieren.

Falls Sie einen (Klein-)Kredit für Ihren Schritt in die Selbständigkeit benötigen und sich den Bankenstress mit Papierkram ohne Ende nicht antun wollen, empfehlen wir Ihnen einmal unverbindlich die Online Kreditplattform auxmoney.com zu testen. Hier geben Privatleute anderen Kredit. Ein Communitiy, die sich gegenseitig hilft, ohne Banken. Einfach die Wunschhöhe des Kredites angeben und für was Sie diesen benötigen. Testen Sie auxmoney.com doch einmal, natürlich kostenlos!

Lesen Sie gerne dazu auch unseren Bericht über Privatkredite für Selbständige und Privatpersonen als Alternative zu den Banken.

Sie wollen richtig viel Geld mit dem eigenen Onlineshop verdienen?

Verabschieden Sie sich von Ihrem Urlaub und Sonn- und Feiertagen! Jedenfalls in den ersten 1-2 Jahren. Ein 10-12 Stundentag war auch bei mir die Regel. Aber spätestens wenn Ihr erster Kunde einen Artikel in Ihrem Shop bestellt hat, werden Sie glücklich sein und sehen, dass sich die Mühe gelohnt hat!

Ich habe mir den ersten mit meinem Online Shop selbst verdienten Geldschein eingerahmt und an die Wand gehängt.

Und immer wenn ich keine Lust mehr hatte, habe ich ihn mir angesehen. Das hat mich motiviert den Shop immer weiter auszubauen und mehr Geld damit zu verdienen. Auf die möglichen 1.000 Artikel in meinem 1und1 Shop* habe ich es aber nicht gebracht. 650 waren es damals. 😉

Und wenn ich in meinem Shop nicht so viele Kunden habe?

Es ist ganz normal, wenn sich anfangs nur wenige Kunden für Ihren Online Shop finden. Schließlich muss der Shop auch erst bekannt werden. Macht auch nichts. Wenn Ihre Conversions-Rate gut ist und zum Beispiel nur 4 von 5 Kunden etwas bestellen, ist das ein riesiger Erfolg und Sie können auch mit nur wenigen Usern viel Geld mit Ihrem Shop verdienen. Sind Ihre Artikel gut, werden Sie sicher auch Stammkunden bekommen, die immer wieder gerne in Ihrem Onlineshop einkaufen. Haben Sie hochpreisige Artikel in Ihrem Shop, kann auch täglich nur ein Verkauf viel Geld in Ihre Taschen spülen. Sie sehen, es kommt ganz darauf an, was Sie im Shop anbieten.

Bieten Sie Ihren Kunden im eigenen Onlineshop einen „Mehrwert“

Gerade wenn Sie anfangs nicht die Masse an Besuchern in Ihrem Shop haben, muss Ihr oberstes Ziel als Shopbetreiber sein, die Conversion Rate zu steigern. Dann reichen sogar 3 Kunden, wenn diese 3 Uhren bestellen. Doch es ist ein Fakt, dass viele Kunden vor dem Bestellende – also vor dem abschließenden Klick auf „Jetzt Kaufen!“, abspringen und die Bestellseite Ihres Shops OHNE Bestellung auf Nimmerwiedersehen verlassen. Was kann man dagegen tun?

Nun, Sie könnten zum Beispiel einen Anreiz für den begehrten Klick auf den „Kaufen“ Button bieten. Bieten Sie kostenlose Lieferung an, wenn es die Preiskalkulation zulässt. Oder legen Sie einen weiteren (sehr günstigen) Artikel kostenlos drauf, wenn Ihre Kunden den Bestellvorgang mit einem Kauf in Ihrem Onlineshop abschließen. Machen Sie das Ihren Kunden klar!

Versuchen Sie sich also gegen die Konkurrenz abzuheben. Wenn Ihnen dies mit außergewöhnlichen Artikel nicht gelingt, dann eben mit einem anderen „Mehrwert“. Das kann auch ein kostenloser Ratgeber zum gekauften Kunden-Artikel sein. Irgendwas. „Mehrwert“ ist das Zauberwort zum erfolgreichen Handel und Verkauf. Denken Sie immer daran! Ich weiß das aus eigener langjähriger Erfahrung als Shopbetreiber!

Fazit Kosten/Gewinn/Arbeitseinsatz eines Online Shop: Ich finde, ein Online Shop lohnt sich heute mehr, als je zuvor. Gerade mit den günstigen 1und1 Online Shops* kann man eigentlich nichts falsch machen. Bauen Sie Ihr Online Geschäft doch nebenbei auf. Sie müssen und sollten Ihren Job auf gar keinen Fall sofort kündigen, weil Sie sich als reicher Online Shopbetreiber mit viel Geld schon in Gedanken am Strand liegen sehen. Dazu ist es ein langer Weg, der aber auch Spass macht.

Starten Sie ruhig mit anfangs nur wenigen Artikeln in Ihrem Onlieshop. Schauen Sie sich immer nach neuen Großhändlern und besseren Konditionen um. Denn was Sie beim Einkauf der Artikel sparen, wird automatisch zum Mehrverdienst beim Verkauf.

Denken Sie ruhig beim Start in Ihre E-Commerce Tätigkeit daran, dass auch der Online Händler Amazon einmal ganz klein angefangen hat. So wie Sie! Warten Sie nicht länger. Die Chancen waren nie günstiger für einen Einstieg in die Selbständigkeit!!

Sie haben schon einen Onlineshop? Dann lesen Sie hier schnell, wie Sie einfach mit Ihrem Onlineshop doppelt und dreifach verdienen und rasch neue Kunden gewinnen!

Lesen Sie hier mehr über die Möglichkeiten des Geld verdienen mit dem Internet:

(*Partnerlink)

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2014

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.