Software: So lassen sich auch PDFs bearbeiten

Anzeige

Wer im Büro arbeitet, mit dem Internet sein Geld verdient, wer selbständig ist oder auch nur mal eine Anleitung aus dem Internet herunter lädt. Meist handelt es sich um eine PDF-Datei. Und wer hat nicht schon versucht, diese zu bearbeiten oder die pdf Datei mit einem Kommentar für die Weiterbearbeitung durch einen Kollegen zu versehen. Aber das funktioniert nicht. PDF Dateien lassen sich nicht bearbeiten, oder doch? Mit einer Software können sie das quasi Internet Standard Dateiformat pdf nun doch zumindest kommentieren und redigieren.

pdf bildMit dem PDF Annotator 5 ist es möglich, handschriftliche Kommentare in das PDF zu schreiben, ausführlichere Texte als Kommentar zu tippen, Textpassagen mit dem virtuellen Leuchtstift zu markieren, Pfeile, Kreise und andere Symbole zu zeichnen oder neue Seiten einzufügen, um mehr Platz zu haben.

Alle Kommentare lassen sich nach Wunsch ein- oder ausblenden. Der Anmerkungs-Manager in der Seitenleiste gewährt einen schnellen Überblick über alle vorhandenen Anmerkungen – und erlaubt es, schnell zwischen ihnen zu wechseln.

PDF Dateien bearbeiten, kommentieren, redigieren mit Annotator 5: Neue Oberfläche, neue Funktionen

  • Noch mehr Stempel: Es stehen viele neue Symbole und Pfeile als Stempel zur Verfügung und zwar in einer modernen Ausführung und in zwei Größen.
  • Werkzeugschalter: Ab sofort gibt es einen Werkzeugschalter, der rechts unten über dem Dokument “schwebt”. Er gewährt einen besonders schnellen Zugriff auf benötigte Werkzeuge.
  • Textauswahl-Funktionen: Nachdem Textpassagen im PDF markiert wurden, reicht nun ein Rechtsklick aus, um viele Funktionen im Kontextmenü einzublenden.
  • Noch mehr Druckfunktionen: Die neue Version bietet einen neuen Druck-Dialog mit Vorschau, druckt auf Wunsch nur die aktuelle Ansicht aus, aktiviert einen Duplex-Druck oder dreht Seiten automatisch.
  • Seitenzahlen einfügen: Die Seiten eines PDFs können ab sofort automatisch nummeriert werden. Der Anwender entscheidet, wo die Seitenzahl erscheint.
  • Arbeiten mit PDF-Portfolios: Wurden mehrere Dokumente zu einem PDF-Portfolio zusammengefasst, so kann der PDF Annotator nun auch mit diesen Dokumenten umgehen.
  • Dateianhänge verwalten: Die Version 5 verwaltet Dateianhänge passend zum PDF. Anhänge können hinzugefügt, entfernt und natürlich auch geöffnet oder extern gespeichert werden.
  • PDF-Dokumenteneigenschaften: Es können die PDF-Dokumenteneigenschaften angezeigt und geändert werden.
  • Wellenlinien: Die Wellenlinie steht als neuer Stil für das Linien-Werkzeug bereit.
  • Kopieren und Einfügen von Seiten: Seiten lassen sich im Seiten-Manager kopieren und in ein beliebiges PDF-Dokument übernehmen.
  • Seiten beschneiden: In der neuen Seitenvorschau können die Anwender den Seitenbereich verschieben, verkleinern oder vergrößern.
  • Digitale Kopie: Ist ein PDF geschützt und erlaubt keine Kommentare, so fertigt der PDF Annotator 5 eben eine digitale Kopie an.
  • Tastenkombinationen: Passend zu allen Befehlen können eigene Tastenkombinationen (Hotkeys) erstellt werden.

PDF Annotator 5: Neue Version 30 Tage lang testen
Die Software PDF Annotator 5 steht für Windows 7 und Windows 8 zur Verfügung, auch Windows XP und Vista werden unterstützt. Zum Ausprobieren lässt sich der PDF Annotator als kostenlose 30-Tage-Testversion von der Homepage herunterladen. Das Programm kostet 69,95 Euro pro Lizenz. Für Studenten, Schulen und Universitäten gibt es günstige Sonderpreise.

Homepage: http://www.PDFAnnotator.de/

(Grafiken: GRAHL software design/typemania)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.