Software: WLAN-Ausbreitung in Räumen analysieren

tamoJeder kennt das: In bestimmten Räumen funktioniert ein WLAN im Gebäude ganz famos. Nur ein paar Schritte weiter bricht die WLAN-Leistung aber dann schon wieder komplett zusammen – und das Arbeiten im Internet gerät vor Ort zur Leistungsbremse.

Da es kaum möglich ist, die WLAN-Ausbreitung in einem Raum oder in einem verwinkelten Gebäude genau zu berechnen und vorherzusagen, tritt die Windows-Software TamoGraph Site Survey an.

Das Programm ist dazu in der Lage, von einem tragbaren Notebook oder Windows-Tablet aus den Ist-Zustand der WLAN-Versorgung an einem Ort zu messen und zu analysieren. Auf diese Weise reduziert das Programm die Zeit, die aufzuwenden ist, um ein WLAN perfekt einzustellen.

TamoGraph Site Survey kommt bestens mit den WLAN-Standards 802.11 a/b/g/n/ac zurecht. Das Programm sammelt die vorhandenen Daten ein, visualisiert sie und wertet sie auch aus. Dabei bietet das Programm auch eine Spektrumanalyse an. Die Visualisierung der Ergebnisse auf einem Gebäudegrundriss zeigt auf einen Blick, wie es in den Räumen um die Signalstärke, um mögliche Interferenzen, um die Flächenabdeckung der Access-Points und um die erreichten Datenraten bestellt ist.

Passend zu jedem Access Point zeigt die Software auch umfangreiche Informationen an, darunter z.B. den Kanal, die maximale Datenrate, den Händler und die Verschlüsselungsmethode. Ein umfangreicher Report kann wahlweise als PDF- oder HTML-Datei exportiert werden.

Michael Berg von TamoSoft: “Der Einsatz von TamoGraph Site Survey lohnt sich bereits im Vorfeld einer WLAN-Installation, um den perfekten Ort für das Aufstellen eines Access Points zu erheben. Aber auch bei bestehenden WLANs ist es sinnvoll, mit der Analyse-Software zu arbeiten. So kann überprüft werden, ob die Stärke und die Verfügbarkeit des WLANs an allen gewünschten Stellen auch der Vorgabe entspricht.”

TamoGraph Site Survey 4.1 jetzt mit AutoCad- und Foto-Support
Ab sofort liegt die neue Version 4.1 von TamoGraph Site Survey vor. Sie lässt sich auf Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1, Server 2003, Server 2008 und Windows Server 2012 verwenden – in der 32- und der 64-Bit-Version. Die Software wird ab 849 Euro angeboten, eine kostenlose Demo steht zur Verfügung. Und das sind die wichtigsten Neuerungen der Version 4.1:

– CAD-Unterstützung: Ab sofort lassen sich Gebäudepläne im AutoCAD-Format (DWG oder DXF) importieren. Die Anwender müssen damit nicht länger CAD-Vektorgrafiken händisch ins Bitmap-Format konvertieren. Im CAD-Bild lassen sich einzelne Ebenen ganz nach Bedarf ein- oder ausblenden. So kann eine störende Legende ganz einfach entfernt werden.

– Fotos hinzufügen: In der neuen Version ist es möglich, Fotos mit dem Notebook oder Tablet aufzunehmen und sie gleich in die WLAN-Analyse zu integrieren. Die Bilder zeigen etwa Access Points, Kabelstränge oder andere wichtige Dinge im WLAN-Bereich. Die Bilder werden mit dem Grundriss verknüpft und erscheinen hier als kleine Kamerasymbole. Per Mausklick lassen sich die Fotos dann öffnen.

Windows Global Navigation Satellite System (GNSS) Sensoren: In vielen neuen Windows Laptops und Tablets sind Windows Location Sensoren verbaut. TamoGraph Site Survey 4.1 erlaubt es, sie für Outdoor GPS Analysen zu verwenden – als Alternative zu den üblichen USB- oder Bluetooth GPS Receivern.

– Sprachkontrolle: Wenn eine neue Analyse durchgeführt wird, braucht der Anwender oft beide Hände, um sein Notebook zu halten. Aus diesem Grund lässt sich die Software ab sofort auch per Sprachkommandos steuern.

Die Benutzeroberfläche von TamoGraph ist in den Sprachen Englisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch verfügbar. Auch die Hilfe liegt in mehreren Sprachversionen vor, nämlich in Englisch, Deutsch, Russisch und Spanisch.

Homepagehttp://www.tamosoft.de

Unser Tipp zum Thema WLAN/Hotspot: Einbau mobiler Hotspot/WLAN für das Auto

(Grafik: TamoSoft/Typemania)

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.