Speedport – ein Anschluss, viele Möglichkeiten (sponsored post/Anzeige)

Anzeige

tapeIst schon erstaunlich, was die Technik heute zu leisten vermag. Seit dem Umstieg von „analog“ auf „digital“ sind nicht nur in der Unterhaltungselektronik schier endlos neue Anwendungsmöglichkeiten entstanden. Und ja – ich kenne sie noch, die gute alte Musikkassette. Unzählige Male oft habe ich „Start-Stopp-Pause“ gedrückt und darauf gewartet, dass der Radio-Moderator endlich mit dem Quasseln aufhört und der Song beginnt. Zeit um die Ohren geschlagen und nur um mich nach erfolgreicher Aufnahme darüber zu ärgern, dass mir der Radiomann in den Hit reingequatscht hat.

Vorbei, alles vorbei. Schade und Gott sei Dank! Denn heute stehen so viel mehr Möglichkeiten bereit, um Musik abzuspielen oder aufzunehmen. Wenn nur nicht dieser lästige Kabelsalat wäre.

Die Telekom macht zumindest damit Schluss. Das zum kabellosen Musikgenuss nötige Gerät nennt sich „Speedport“. Mit diesem IP-fähigen Geräteanschluss können sämtliche Tablets, Fernseher, iPad und Smartphones im Hause miteinander verbunden werden. Und das ist nur einer der Vorteile, die das Gerät mit sich bringt.

Für mich ebenso wichtig: auf der Rückseite des „Speedport“ befindet sich eine Taste. Damit lässt sich das WLAN nach Wunsch an- oder abschalten. Da ich mein Töchterchen kenne und mir an ihrem gesunden Schlaf gelegen ist, wird bei uns das WLAN um 22.00 Uhr abgeschaltet. Bis zum nächsten Morgen. Dann klappt’s auch mit den Schulnoten…

Auch sehr gut: die Anrufblockierung oder Wahlsperre über das Kundencenter. Dies habe ich nach unserem Umzug genutzt um ca. 130 Werbeanrufer zu blockieren. Dazu gehen Sie einfach Online über Ihren Browser in Ihr Kundencenter, geben die Rufnummer des Werbeanrufers an, die Ihnen auf Ihrem Telefon Display gezeigt wird und ab sofort haben Sie Ruhe. Denn geblockte Anrufer (wenn es sein muss auch die Schwiegermutter) kommen nicht mehr durch.

Anzeige

Die IP Technologie bietet noch einige weitere Vorteile. So stehen Ihnen mit dem IP-basierten Anschluss viele Funktionen ohne Aufpreis zur Verfügung, z. B. 2 Sprachkanäle und bis zu 10 Rufnummern.
Es können zwei Telefonate gleichzeitig am IP Anschluss geführt werden, oder gar ein Fax während eines Gesprächs empfangen werden.

Die neue Technik der Telekom bietet viele Vorteile. Ich möchte sie jedenfalls nicht mehr missen!

(sponsored post. foto/video: Telekom)

Anzeige

2 Kommentare

  1. Hallo,

    Du solltest vielleicht noch anmerken das man einen Smart TV dafür benötigt. Bei normalen Fernsehern geht das das mit dem verbinden zum Router nicht wirklich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.