Steuererklärung 2015 bequem mit iPad erledigen

steuer1Wer Geld (im Internet) verdient , der muss leider auch einen Teil davon abgeben. So erwartet auch dieses Jahr das Finanzamt eine Steuererklärung für das vergangene Jahr. Ab sofort hilft smartsteuer nicht nur im Web dabei, die Steuererklärung besonders schnell und verständlich auszufüllen. Mit der App smartsteuer 2015 gelingt das nun auch am iPad. Der Clou: Der Anwender zahlt erst dann, wenn die fertige Steuererklärung an das Finanzamt übermittelt wird.

Ein iPad, ein gemütliches Sofa und die kostenlose App smartsteuer 2015. Mehr braucht es nicht, um die Steuererklärung für das letzte Jahr auszufüllen und abzugeben.

steuer2smartsteuer 2015 nimmt alle wichtigen Angaben und Zahlen entgegen, die vom Finanzamt erwartet werden. Die App erklärt alle erforderlichen Eingaben, sodass jederzeit klar ist, was im nächsten Schritt zu tun ist. Dabei gibt smartsteuer 2015 auch Steuertipps für Steuerlaien, sodass sich mitunter noch ein paar zusätzliche Euro einsparen lassen. Plausibilitätsprüfungen verhindern Fehleingaben und sorgen so dafür, dass die eigene Steuererklärung Hand und Fuß hat.

Die smartsteuer Steuererklärung gibt es bereits für Windows, den Mac und für Linux. Hier wird sie im Web-Browser ausgefüllt. Wer ein Benutzerkonto hat, kann einmal erfasste Daten zwischen dem Web-Browser und der iPad-App austauschen. Heißt: Eine Steuererklärung, die im Web-Browser begonnen wurde, lässt sich auf dem iPad finalisieren.

Kurz zusammengefasst:

  • Neue iPad-App: smartsteuer 2015
  • Steuerklärung 2014 direkt am iPad ausfüllen
  • Viele Tipps helfen bei der Steuererklärung
  • Mit Plausibilitätsprüfungen der Eingaben
  • Mit Einnahmenüberschussrechnung für Gewerbetreibende, Selbstständige und Besitzer von Photovoltaikanlagen
  • Übermittlung der Steuererklärung ans Finanzamt
  • Preis: Gratis-App
  • In-App-Kauf: ab 14,99 Euro

Die Nutzung der smartsteuer-App muss erst ganz am Ende honoriert werden. Erst wenn es darum geht, die fertige Steuererklärung für 2014 via SSL-verschlüsselter ELSTER-Übermittlung gemäß § 3 StDÜV ans Finanzamt zu senden, muss die Nutzung bezahlt werden. Die 14,99 Euro Gebühren lassen sich bequem per In-App-Kauf abbuchen.

Wichtig: Die vom Finanzamt anerkannte und vom TÜV Rheinland zertifizierte smartsteuer 2015 App richtet sich auch an Selbstständige und Gewerbetreibende. Sie können mit der App ihre Einnahmenüberschussrechnung inklusive Gewerbesteuererklärung und Umsatzsteuererklärung erheben.

Fazit: Ich kann das Programm zur Steuer empfehlen, ich nutze es dieses Jahr auch persönlich. (Grafik: Smartsteuer/itpresse)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.