Tablet-Test Samsung Note 10.1und iPad Air

Neuer Test-Sieger ist die „2014 Edition“ des großen „Samsung Note 10.1 *“, gefolgt vom „iPad Air“. Mehr Rechenleistung, längere Akkulaufzeit, bessere Displays. Kurz vor Weihnachten haben sich die großen Tablet-Hersteller nochmal richtig ins Zeug gelegt. Schon im Dezember hatte test einen großen Vergleichstest von Tablets veröffentlicht. Die nachgetesteten Modelle liegen nun im Test ganz vorne.

Beeindruckend beim Apple-Tablet: Der Akku hält beim Abspielen von Videos bis zu elfeinhalb Stunden. Damit sollte einem Filmmarathon an den Feiertagen nichts im Weg stehen. Auch“ iPad Mini Retina“ und „Microsoft Surface Pro 2“* schneiden besser ab als ihre Vorgänger.

Wer schon einen Tablet-Computer hat, für den kann es sich lohnen, Datentarife zu vergleichen. Wer sonst selten surft, zu Silvester aber eine Städtereise plant, der kann zum Beispiel von einem günstigen Session-Tarif profitieren. Ab 59 Cent gibt es 30 Minuten Zugang zum mobilen Internet, um beispielsweise die Stadtrundfahrt durch Berlin zu planen oder ein Gruß-Foto vom Fernsehturm an die Freunde zu schicken.

Wer regelmäßig ohne WLan im Internet unterwegs ist, der bekommt eine Datenflatrate mit 1 Gigabyte ab knapp 10 Euro pro Monat. Teurer wird es für Vielsurfer, die regelmäßig Bilder und Videos hoch- oder runterladen. Den günstigsten Tablet-Tarif mit 5 Gigabyte Volumen gibt es zwar schon für 11,45 Euro im Monat. Dafür bindet der Anbieter den Nutzer aber für 24 Monate.

Die Testergebnisse sowie die Tabellen mit den besten Datentarifen für Seltensurfer, Normalsurfer und Vielsurfer gibt es in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 23.12.2013 am Kiosk). Außerdem sind sie unter www.test.de/tablets und www.test.de/tablettarife abrufbar. (Stiftung Warentest)

*Amazon Affiliate Link

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.