Thema Geld: Volle staatliche Förderung sichern

Geld sparen ist wie Geld verdienen. Gleiches gilt natürlich für eine staatliche Förderung. Man hat am Ende mehr im Geldbeutel. Und so sollten Sie als Arbeitnehmer und/oder Bausparer unbedingt noch vor dem 31. Dezember prüfen, ob sie sich die vollen Ansprüche auf die staatlichen Förderungen gesichert haben. Mit Bausparen, Wohn-Riester und Fondssparen kann der Sparer in den Genuss von gleich vier Prämien kommen und damit bis zu 322 Euro im Jahr kassieren. Für verheiratete Arbeitnehmer mit zwei Kindern betragen die jährlichen Prämien insgesamt sogar 1.244 Euro.

Darauf weist Matthias Zott, Bauspar-Experte der Bausparkasse Schwäbisch Hall, hin (www.schwaebisch-hall.de).

Wer die vollen vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers in Höhe von 470 Euro auf dem Bausparvertrag anlegt, bekommt die neunprozentige Arbeitnehmer-Sparzulage in Höhe von rund 43 Euro vom Staat. Anleger schöpfen die staatliche Förderung optimal aus, wenn sie auf einen Bausparvertrag jährlich 512 Euro sparen. Davon erhalten sie 8,8 Prozent Wohnungsbau Prämie, also 45 Euro, vom Staat.

Wie bei der Arbeitnehmer-Sparzulage dürfen hier bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden: Eine Familie mit zwei Arbeitnehmern und zwei Kindern erhält bis zu einem Jahresbruttolohn von rund 78.000 Euro die Wohnungsbau-Prämie, bis zu einem Bruttoeinkommen von etwa 60.000 Euro sogar zusätzlich noch die Arbeitnehmer-Sparzulage. Eine attraktive Fördermöglichkeit fürs Bausparen ist auch die Riester-Zulage, die der Staat unabhängig von Einkommensgrenzen gewährt.

Ein Vorteil hinsichtlich Ihres zusätzlichen Online Verdienstes, den Sie sicher nach der Lektüre unserer neuen Kategorie „Geschäftsideen – Geld im Internet verdienen“ ins Auge gefasst haben.

(AkZ)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.