Tipps für den Notfall bei Datenklau

Wenn sich Hacker per Schadsoftware, Phishing oder über den Besuch gekaperter Internetseiten Zugriff auf persönliche Online-Konten verschafft haben, zählt Schnelligkeit. Die Fachzeitschrift COMPUTER BILD liefert Tipps für den Notfall (Heft 12/2014. Kein Zugriff mehr aufs Mailkonto, dubiose Beiträge im eigenen Namen auf Facebook oder gar unerklärliche Abbuchungen vom Girokonto – die Anzeichen für gehackte Online-Konten sind vielfältig. Wer jedoch umgehend und richtig reagiert, kann den Schaden begrenzen.

COMPUTER BILD empfiehlt, den Computer zuerst auf Schadsoftware zu prüfen, um mögliche Sicherheitslecks zu schließen. Anschließend sollte das Passwort des betroffenen Dienstes gewechselt werden, um den Eindringling auszuschließen. Klappt es mit der Anmeldung nicht, weil der Hacker das Passwort bereits geändert hat, lässt sich dieses über die Funktion „Passwort vergessen?“ zurücksetzen.

Hat der Hacker auch die zugehörige Kontakt-E-Mail-Adresse geändert, hilft der Support des entsprechenden Dienstes weiter – am besten per Telefon.

Wer den Computer gesäubert hat und wieder aufs Online-Konto zugreifen kann, sollte die Einstellungen, vor allem die Kontaktdaten, prüfen und bei Bedarf korrigieren. Ebenso rät COMPUTER BILD, Verknüpfungen oder Freigaben für Apps zu kontrollieren, um auszuschließen, dass ein Angreifer mit einem mobilen Gerät Zugriff auf persönliche Daten hat.

Zu guter Letzt geht es um Schadensbegrenzung: Aktivitäten des Accounts prüfen, gegebenenfalls Postings löschen, Freunde und Geschäftspartner informieren und das Girokonto im Auge behalten.

Um es gar nicht erst zum Ernstfall kommen zu lassen, hilft vorsorgen. Dazu gehört unter anderem, Updates fürs Betriebssystem und Programme zu installieren, ein Schutzprogramm zu nutzen, E-Mail-Anhänge nur von vertrauenswürdigen Absendern zu öffnen und sichere Passwörter zu verwenden.

Am wichtigsten ist jedoch: Nie für verschiedene Dienste dasselbe Passwort verwenden. Alle Sicherheitstipps und die Support-Kontaktdaten der beliebtesten Online-Dienste liefert die aktuelle Ausgabe der COMPUTER BILD.

Schreibe einen Kommentar

Bitte nutze deinen echten Vornamen. Keine Firmen oder Produktnamen und kein Keyword-Spam.