All inclusive. Die TV- und Medienplattform „Horizon“ (sponsored video/anzeige)

MarktforschungFürs Fernsehen hat man für gewöhnlich einen Receiver, egal ob extern oder im TV Gerät integriert, zur Aufnahme von TV Sendungen steckt ein USB Stick oder eine Festplatte daran, um auf eine Videothek zuzugreifen verwendet man z.B. die Apple TV- oder Amazon Prime Box, zum Telefonieren wird ein eigener Anschluss benötigt und zum Surfen mit dem Laptop im Wohnzimmer braucht man noch ein WLAN/Modem/Router.

So sieht es jedenfalls in Geräte technischer Hinsicht momentan bei mir aus. Kilometerweise Kabel verlegt und gefühlt „zig“ Geräte im Einsatz. 

Die TV- und Medienplattform „Horizon“ von Unitymedia und Kabel BW will mit dem „Geräte-Overkill“ nun Schluss machen. Der Horizon HD Recorder vereint dazu Fernsehen, kabelloses Internet und Telefon in einem einzigen!! Gerät.
Das bedeutet Fernsehen in HD-Qualität, die Möglichkeit sich TV und Filme mobil anzuschauen, sowie zeitversetztes Fernsehen (mit gleichzeitigem Speichern von bis zu vier Sendungen). Das sind nur einige der Features der TV- und Medienplattform „Horizon“.

Mehr noch. „Mit Horizon Go“ hat man Online oder per App jederzeit und von überall unterwegs, Zugang zu derzeit 13 TV Sendern. Egal ob man über PC, Tablet oder Smartphone zuschaut.

Zuhause kann jedes Familienmitglied theoretisch sogar gleichzeitig auf über 100 TV Sender zugreifen. Egal, ob Filme aus der Unitymedia Videothek oder den Premium TV Paketen DigitalTV HIGHLIGHTS und ALLSTARS.

Um den Zuschauer auf „Horizon“ aufmerksam zu machen, wurden verschiedene Spots mit versteckter Kamera gedreht. Darin sollten Probanden für ein „Marktforschungs-Institut“ die Plattform testen. Was diese jedoch nicht wussten: bei den „Marktforschern“ sowie einzelnen weiteren Testern handelte es sich um Schauspieler. Hier noch ein weiteres Horizon-Video:

Meine Meinung:
„Horizon“ an sich ist eine wunderbare Sache. Aber natürlich funktioniert diese Horizon HD Recorder „Single-Hardware-Lösung“ nur dort, wo auch ein Unitymedia/Kabel BW Anschluss verfügbar ist. Und man muss sich darüber im Klaren sein, dass – so schön diese Lösung auch sein mag – alle elektronischen Bauteile und deren Funktionen in einem Geräte verbaut sind. Was passiert bei einem Defekt eines dieser „Bauteile“? Bin ich damit vom TV, Telekommunikation und Internet Zugang ausgeschlossen? Oder gibt es sofortigen Ersatz für ein defektes Gerät?

Diese Frage würde ich zumindest geklärt haben wollen, bevor ich mich für „Horizon“ entscheide. Doch wenn alles wie versprochen funktioniert, ist die Idee, TV, kabelloses Internet und Telefon in einem einzigen Gerät zu vereinen, sicher eine tolle Sache!

(sponsored video/anzeige)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.